Werbung


Action: 13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi! Packende Spannung garantiert


Regisseur Michael Bay

Der Acionthriller „13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi“ erzählt die wahre Geschichte von einem Angriff auf das US-amerikanisches General-Konsulat im libyschen Bengasi im Jahr 2012. Von den USA im Stich gelassen, ergreifen sechs private Sicherheitskräfte die Initiative und wollen ihren Landsmänner zur Hilfe eilen.

In der Nacht vom 11. September 2012 attackieren bestens ausgerüstete islamistische Milizen in Bengasi die US-amerikanisches Botschaft und dringen in das eingezäunte Areal ein. Für 13 Stunden wird der Diplomatensitz in Aufruhr versetzt, wobei das Datum bewusst ausgewählt wurde. Denn genau vor elf Jahren ereigneten sich die Terroranschläge auf das World Trade Center in New York City. Das Datum bekommt für die angegriffenen Politiker und Sicherheitsleute im Diplomatensitz von Bengasi aber noch eine weitaus stärkere Bedeutung, da sie jetzt die Opfer sind.

Auf Hilfe der US-Regierung ist bei diesem plötzlichen Überfall nicht zu hoffen, da diese keine Rettungsaktion für das Konsulat in Libyen geplant hat. Daraufhin rauft sich ein Team aus privaten Sicherheitskräften zusammen, welches in der Nähe stationiert ist und bei dem es sich um ehemalige Elitesoldaten handelt.

 

Im Stich gelassene Ex-Elitesoldaten starten Rettungsaktion

Dieses setzt sich zusammen aus einem US-Navy-Seal (John Krasinski), dem Leiter der Wachmannschaft (James Badge Dale) sowie fünf weiteren Sicherheitsmännern (Pablo Schreiber, Max Martini, Dominic Fumusa, Toby Stephens, David Denman). Auf eigene Faust und im Alleingang versuchen sie das Konsulat aus den Fängen der islamistischen Angreifer zu befreien.

Das Rettungsteam muss ohne jegliche Unterstützung auskommen und weiß zudem, dass man gegen den Befehl der US-Regierung handelt, was schwerwiegende Konsequenzen für jeden einzelnen bedeuten würde. Dennoch brechen die Männer auf, um ihre Landsmänner in einer der weltweit gefährlichsten Regionen zu Hilfe zu eilen und diese nicht einfach so ihrem Schicksal überlassen zu sein. Der Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen...

Star-Regisseur Michael Bay ist eigentlich bekannt für seine simplen Action Filme wie Transformers, umso überraschender, dass er sich an dieses kontroverses Film-Thema herangewagt hat. Dabei hat Bay in seinem bis dato seriösesten Werk ganze Arbeit geleistet. In eindrucksvollen Bildern wird der Kampf im Stich gelassener Elitesoldaten gezeigt, die unter Einsatz ihres Lebens eigene Landsleute befreien wollen und sich somit gegen die obersten Befehlshaber der USA widersetzen. 13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi kommt dabei ganz ohne übertriebenen Heroismus aus und darf als absolut gelungener Film bezeichnet werden, der extrem spannend ist.

Daten zum Action Film: 13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi

 

  • Land: USA
  • Produktionsjahr: 2016
  • Dauer: 144 Minuten
  • Darsteller: James Badge Dale, Kohn Krasinski, Max Martini
  • Regie: Michael Bay

Für Nicht-Kunden von Amazon Prime Video „13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi“ ab 7,99 Euro bestellen.

Preisänderungen sind möglich

Bildquelle

By Simon Davison (Flickr) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons, (Bild bearbeitet)