Werbung


Action: Creed - Rocky's Legacy! Sylvester Stallone trainiert Apollos Sohn


Sylvester Stallone am Set von Creed - Rocky's Legacy

Der Actionfilm und Sportler-Drama „Creed – Rocky' Legacy“ ist der nunmehr 7. Teil der legendäre 'Rocky'-Filme in dem Sylvester Stallone als Rocky Balbao zurückkehrt. Doch nicht als Boxer, sondern als Trainer des jungen vielversprechenden Talentes Adonis Creed. Dieser ist kein Geringerer als der uneheliche Sohn seines ehemaligen Feindes und späteren Freundes Apollo Creed.

Apollo Creed (Carl Weathers) war stets ein harter Gegner von Rocky Balboa (Sylvester Stallone) und in der Vergangenheit trafen die beiden Boxlegenden des öfteren aufeinander. Doch Apollo ist mittlerweile verstorben, hinterließ aber einen unehelichen Sohn: Adonis „Donnie“ Johnson (Michael B. Jordan). Dieser hat seinen berühmten Vater nie kennengelernt, ist aber mit einem ähnlichen Talent wie Vater Apollo gesegnet, der seinerseits Weltmeister im Schwergewicht war.

Obwohl Adonis ein behütetes Leben führt und einen guten Job hat, zieht es den Jungen immer wieder in den Boxring. Anfänglich stellt er sein Können noch in illegalen Kämpfen in Tijuana unter Beweis, doch später fast Adonis den Entschluss, den gleichen Weg wie sein Vater einzuschlagen und Profiboxer zu werden.

Rocky Balboa nimmt Creed-Sohn unter seine Fittiche

Als Adonis in seiner Heimat Los Angeles von der Box Academy eine Absage erhält, begibt er sich nach Philadelphia, um Rocky Balboa als seinen Trainer für sich zu gewinnen. Doch dieser ist von der Idee alles andere als begeistert und lehnt vorerst dankend ab. Schließlich hat der in die Jahre gekommene Rocky dem Boxsport weitestgehend den Rücken gekehrt und widmet sich stattdessen seinem Restaurant. Doch Adonis gelingt es, Rocky weichzuklopfen, zumal er sich für den Sohn seines verstorbenen Freunde Apollo ein Stück weit verantwortlich fühlt. Zudem braucht Adonis, der die Stärke und Entschlossenheit seines Vaters hat, trotz seines großen Talentes zwingend einen Mentor, der ihm nicht nur den letzten Feinschliff verpasst, sondern auch den richtigen Weg zeigt.

Rocky nimmt seinen neuen Schützling hart ran und die ersten Erfolge lassen nicht lange auf sich warten. Unter dem Namen „Hollywood Donnie“ macht Adonis von sich reden, doch als bekannt wird, dass er der uneheliche Sohn von Apollo Creed ist, findet er sich schnell im Rampenlicht wider. Er bekommt das Angebot, gegen den amtierenden Schwergewichts-Champion „Pretty“ Ricky Conlan (Tony Bellew) zu kämpfen. Dieser wird wegen einer drohenden Haftstrafe zwar in den Ruhestand gezwungen, möchte aber zuvor unbedingt gegen Adonis Johnson in den Ring steigen. Unter der Voraussetzung, dass dieser unter dem Namen Adonis „Hollywood Donnie“ Creed antritt.

Während Rocky Adonis für den großen Fight trainiert, erfährt dieser, dass er schwer krank ist und möglicherweise sterben wird.

Creed – Rocky's Legacy“ ist kein klassischer Action Film, sondern vielmehr ein sehr unterhaltsames und bewegendes Boxer-Drama und zugleich eine absolut überzeugende Fortsetzung der „Rocky“-Saga. Sylvester Stallone glänzt in seiner Rolle als kauziger Rocky und hält dabei den Spirit der alten Filme lebendig. Die Stabübergabe an die nächste Generation ist geglückt und mit dem neuen Hauptdarsteller Michael B. Jordan ist die Franchise zukunftsfähig.

Daten zum Action Film: Creed - Rocky's Legacy

  • Land: USA
  • Produktionsjahr: 2015
  • Dauer: 134 Minuten
  • Darsteller: Michael B. Jordan, Sylvester Stallone, Tessa Thompson
  • Regie: Ryan Coogler

 

Creed - Rocky´s Legacy bei Amazon ab 6,49 Euro kaufen

Preisänderungen sind möglich

 

Bildquelle

By Patriarca12 (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons, (Bild bearbeitet)