Werbung


Liebesfilm: Ein Bräutigam zu viel - Bridal Wave


Filmbeschreibung zu Ein Bräutigam zu viel

Die eigene Hochzeit sollte für jede Frau eines der schönsten Momente in ihrem Leben darstellen. Aber ist das auch bei Georgie (Arielle Kebbel) so? Die junge Krankenschwester steht im Liebesstreifen „Ein Bräutigam zu viel“ vor der Entscheidung ihres Lebens. Bis dahin war ihr Leben eigentlich perfekt, aber halt nur eigentlich!

Zusammen mit ihrem Verlobten Philipp Hamilton (David Haydn-Jones), der als erfolgreicher plastischer Chirurg seiner Zukünftigen nahezu alles bieten kann, was man sich nur wünscht, plant die junge Frau ihre gemeinsame Hochzeit. Nicht jeder freut sich auf das freudige Ereignis, denn Philipps Mutter Felice (Jaclyn Smith) ist alles andere als angetan von Georgie, die aus einfachen Verhältnissen stammt.

Genau dieser Aspekt lässt die künftige Schwiegermutter zweifeln, die die liebenswerte und smarte Georgie nicht an der Seite ihres Sohnes sehen möchte. Philipp ist das recht gleichgültig, denn er hat sein Herz unlängst an seine Auserwählte verschenkt. Hoffnungslos verliebt macht sich das Paar zunächst auf, alles Notwendige für das rauschende Fest zu planen und zu organisieren.

Zwischen der Schwiegermutter und fehlender Romantik

Bevor Georgie und Philipp in den Hafen der Ehe einlaufen, begibt sich die zukünftige Braut noch ein letztes Mal auf Reisen. Angekommen auf einer idyllischen kleinen Insel, genießt sie die Freiheit nach und nach! Entspannung pur war das eigentliche Ziel, welches Georgie erreichen wollte. Doch daraus wird es nur bedingt etwas, denn sie lernt den charmanten Luke (Andrew W. Walker) kennen, der von seiner Denk- und Lebensweise genau das Gegenteil von ihrem Verlobten zu Hause ist.

Die beiden lernen sich kennen und Luke kann zunächst nicht glauben, dass Georgie in wenigen Tagen heiraten wird. Es muss, wie es kommen muss in jedem guten Liebesfilm: Luke entdeckt seine Gefühle für die Krankenschwester, die nie gut genug für ihre Schwiegermutter war. Aber auch Georgie muss sich eingestehen, dass sie ihre neue Bekanntschaft nicht einfach so aus dem Kopf bekommt.

Immer öfter denkt Georgie über die anstehende Hochzeit mit ihrem Verlobten nach und merkt, dass die Romantik in ihrer Beziehung abhandengekommen ist. Ist es das, was sie sich für den Rest ihres Lebens wünscht? Eine Ehe, in der Romantik keinen Platz findet?

Sie zweifelt immer stärker an ihrem ursprünglichen Wunsch, Philipp zu trauen und ihm das Ja-Wort zu geben. Luke lässt auf charmante Art und Weise nicht locker und versucht nach und nach das Herz der bezaubernden Krankenschwester zu gewinnen. Hat Philipp noch eine Chance? Für wen wird sich Georgie entscheiden? Ist es Luke, der seinen Spitzenjob als Architekt sausen ließ, oder schlägt ihr Herz für Philipp, der ihr alles bieten kann und mit dem sie über Jahre glücklich war?

Ein Bräutigam zu viel“ behandelt die klassische Frage, die sich fast jeder kurz vor der eigenen Hochzeit stellt. Möchte ich diese Ehe oder nicht? Ein wunderbarer Liebesfilm, der sicherlich nicht nur die Frauen berührt, können Sie direkt auf maxdome erleben!

Daten zum Liebesfilm: Ein Bräutigam zu viel

 

  • Land: Kanada
  • Produktionsjahr: 2015
  • Dauer: 89 Minuten
  • Darsteller: Arielle Kebbel, Andrew W. Walker, David Haydn-Jones, Anna Van Hooft, Colleen Wheeler
  • Regie: Michael M. Scott

Ein Bräutigam zu viel bei maxdome – ab 3,99 Euro bestellen

 

Rechte: Tiberius

Preisänderungen sind möglich

maxdome - maxdome Monatspaket 30 Tage testen