Werbung


Science-Fiction: Upgrade – Fesselnder Rachefeldzug als echte Film-Perle


Filmbeschreibung zu Upgrade

Der actiongeladene Science-Fiction Film „Upgrade“ handelt von einem blutigen Rachefeldzug, der viele Jahre in der Zukunft angesiedelt ist. Bei einem brutalen Raubüberfall muss Grey den Mord an seiner Frau mitansehen und er selbst landet im Rollstuhl. Doch dank eines experimentellen Implantats wird Grey geheilt und mit übermenschlichen Kräften und Fähigkeiten gesegnet. Diese sollen und werden die üblen Mörder seiner Frau zu spüren bekommen.

In „Upgrade“ hegt Automechaniker Grey Trace (Logan Marshall-Green) hegt eine große Leidenschaft für alte Muscle Cars, die er wieder aufbaut und gewinnbringend verkauft. Auch für sein neueste Projekt hat er einen Abnehmer gefunden. So macht sich Grey gemeinsam mit seiner Frau Asha (Melanie Vallejo) auf zum Kunden. Dieser ist der schwerreiche Erfinder Eron Keen (Harrison Gilbertson), ein Tech-Guru, der es vorzieht, zurückgezogen und isoliert zu leben.

Auf dem Rückweg werden Grey und Asha in einen Autounfall verwickelt, der in einem brutalen Gewaltverbrechen mündet. Das Ehepaar wird erst niedergeschossen und dann zurückgelassen. Selbst schwer verletzt kann Grey seiner Frau nicht helfen und muss hilflos zusehen, wie Asha verstirbt. Grey überlebt, ist aber nach einer Schussverletzung an der Wirbelsäule auf einen Rollstuhl angewiesen.

Grey wird dank KI zum Super-Rachekiller

Der Autobastler verfällt in Depression. Nicht nur der Mord an seiner Frau und die Querschnittslähmung rauben ihm den Lebensmut. Sondern auch die Tatsache, dass die Polizei nach mehreren Monaten bei ihren Aufklärungsarbeiten immer noch keine heiße Spur gefunden hat und die Mörder frei herumlaufen, zermürben ihn. Grey sieht keinen Sinn mehr im Leben, aber selbst ein Suizidversuch misslingt.

Als dann aber sein ehemaliger Kunde Keen an ihn herantritt, gibt es neuen Hoffnungsschimmer. Denn Eron bietet ihm eine Lösung, mit denen er zumindest seine medizinischen Probleme beheben könnte und wieder ein Leben ohne Rollstuhl führen könnte. Möglich macht es ein revolutionärer Computerchip, denn Eron entwickelt hat. Der Erfinder bietet Grey an, ihm den Prototypen STEM in das Rückenmark einzupflanzen. Einzige Bedingung: Die Aktion muss streng geheim bleiben.

Der verzweifelte Grey willigt ein und lässt sich den Chip transplantieren. Nach der Operation kann Grey dank des digitalen Unterstützers in seinem Körper aber nicht nur wieder laufen, sondern bekommt noch ein fulminantes Upgrade in Form künstlicher Superintelligenz. Diese kann auf Wunsch Grey's Körper kontrollieren und beschert ihm - ähnlich wie im Film „Venom“ - übernatürliche Kräfte und Fähigkeiten, die Grey zum Super-Rachekiller werden lassen.

Upgrade fesselt mit frischer Story & überraschendem Ende

Die Jagd nach den Mördern seiner Frau hält einige richtig harte Bodyhorror-Elemente parat, die nichts für schwache Nerven sind. Aber auch jenseits der vielen Action mit recht hohem Gewaltgrad, die fesselnde Kampf-Choreografien und coole Verfolgungsjagden bieten, kann der Science-Fiction Film „Upgrade“ vollauf überzeugen./p>

Die Story ist clever und interessant erzählt und hält bis zum Ende einige unerwartete Wendungen parat. Apropos Ende: Dieses ist in „Upgrade“ sehr überraschend und unvorhersehbar. Auch ein großer Mitverdienst, dass dieser spannende Adrenalinkick trotz Mini-Budget einer der filmischen Überraschungshit in 2018 war und lange Zeit im Gedächtnis bleiben wird.

Daten zum Science Fiction Film: Upgrade

 

  • Land: Australien
  • Produktionsjahr: 2018
  • Dauer: 99 Minute
  • Darsteller: Logan Marshall-Green, Betty Gabriel, Harrison Gilbertson
  • Regie: Leigh Whannell

Upgrade – in HD für 9,99 Euro kaufen

Bildquelle James Rhodes from London, England [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons, (Bild bearbeitet)